Herzlich willkommen auf unserer Internetpräsenz

Auf den folgenden Seiten können Sie alles über unseren Verein erfahren.

Bei Jagdarten, bei denen der brauchbare Jagdhund außerhalb des Einwirkungsbereichs seines Führers Wild sucht und vor die Schützen bringt, ist er besonderen Gefahren ausgesetzt. Dies gilt insbesondere für Hunde, die im Rahmen von Gesellschaftsjagden auf Schalenwild eingesetzt werden, sowie als auch für Baujagden. Hier kommt es nicht selten zu Verletzungen oder gar zum Verlust des Hundes. Auch bei Nachsuchen auf wehrhaftes Wild ist der brauchbare Jagdhund spezifischen Gefahren ausgesetzt. Dies gilt auch für Nachsuchen, die von anerkannten Schweißhundeführern durchgeführt werden.

Ziel des Vereins ist es, Mitglieder zu unterstützten, deren Hund bei einer Jagd zu Schaden gekommen ist, sowie die Förderung des Jagdhundewesens.

Neue Beschlüsse

Auf der letzten Jahreshauptversammlung am 27. April 2022 wurden neue Beschlüsse bekanntgegeben.

E-Mail-Adressen

Um die Kommunikation mit den Mitgliedern zu vereinfachen bitten wir wir weiterhin um Angabe der E-Mail Adressen. Dieses betrifft natürlich nicht die Mitglieder, die diese bereits angegeben haben.

Hundeschutzwesten

Um auch jungen Hunden im Wachstum, für die die Anfertigung einer Maßweste noch nicht lohnt, Schutz durch eine Weste zu ermöglichen, steht eine Kiste mit gebrauchten Hundewesten bei Markus Tipp bereit. Aus diesem Fundus können Mitglieder eine Weste für Ihren Hund bekommen, bis dieser ausgewachsen ist.

Wir bitten daher alle Mitglieder, die noch eine nicht passende Hundeschutzweste zuhause liegen haben, diese ebenfalls diesem Fundus zu überlassen, damit andere Mitglieder/Hunde davon profitieren können.  Nehmt dafür bitte Kontakt mit Markus Tipp auf.

1 + 10 =

Email

info@jagdhundefuehrer.de